Vavatzanidis’s Weblog

Deutsch als Fremdsprache

Kino macht Schule Februar 6, 2008

Filed under: Film — vavatzanidis @ 8:55 am

Im Beitrag von Adel fand ich einen interessanten Hinweis. Die Deutsche Filmakademie schlägt vor, Film und Kino als regelrechtes Unterrichtsfach in die Schule zu integrieren und ist dabei, virtuelle Materialien dafür zu entwickel.
Hier ein Zitat der site:
http://www.duits.de/docentenkamer/rezensionen/film/didaktik.php
„Die 2003 gegründete Deutsche Filmakademie – der Berufsverband der Filmschaffenden in Deutschland – strebt eine Verankerung des Films in deutschen Lehrplänen an. Oder wie es dort heißt: „So sollen die Schulen endlich auch den Film in ihr Unterrichtsprogramm aufnehmen“. Auf dieser Seite auf der Webseite der Filmakademie ist ein Auszug aus der sogenannten „Filmkompetenzerklärung“ zu lesen, sowie folgendes Vorhaben:

Konkret möchte die Deutsche Filmakademie mit Hilfe ihrer filmkompetenten Mitglieder das Projekt VIRTUELLES LEHRBUCH verwirklichen: Die Erstellung eines virtuellen Lehrbuches zur Geschichte, Entstehung und Grammatik des Kinos mit praktischen Beiträgen aus allen in der Akademie vertretenen Berufsgruppen.
Das virtuelle Lehrbuch Kino ist eine wichtige Bildungsinitiative der Deutschen Filmakademie: Eine digitale Publikation (Internet und CD-Rom-Version), um Schulen, Universitäten und Fortbildungsstätten eine verlässliche didaktische Basis für den Umgang mit dem Thema Kino an die Hand zu geben. Als Initiator und Koordinator, wird die Akademie in Zusammenarbeit mit Projektpartnern wie z. B. der Bundeszentrale für politische Bildung, Schulbuchverlagen und Sponsoren das virtuelle Lehrbuch Kino als erstes umfassendes Kompendium seiner Art produzieren und für seine flächendeckende Verbreitung in allen deutschen Bildungsinstitutionen sorgen. So wird von der Filmakademie lebendig gemachte Filmgeschichte und –gegenwart aus erster Hand für Schüler, Studenten und die breite Öffentlichkeit zugänglich gemacht.“
Mehr dazu:
http://www.deutsche-filmakademie.de/825.0.html

Was fuer ein kluger Schachzug. Vielleicht ließe sich damit der schiefe Sprach-Pisaturm ein wenig geraderücken. 🙂

Advertisements